Aktuelles

Bessere Förderkonditionen für 2020

Das Landwirtschaftsministerium gibt bekannt, dass ab 2020 die Förderkonditionen für die AFP-Förderung deutlich verbessert werden.

Im einzelnen sind folgende Änderungen in Vorbereitung:

  • Anhebung der förderfähigen Kosten auf bis zu 800.000 Euro
  • Maximaler Zuschussbetrag bis zu 200.000 Euro
  • Förderung von Güllegruben im Zusammenhang mit einer Stallbaumaßnahme wieder möglich
  • Erhöhung der Einkommensgrenzen
  • Einführung einer Flächenbindung

Die neuen Förderkonditionen gelten ab dem Kalenderjahr 2020. Die Antragstellung beginnt voraussichtlich Ende des 1. Quartals 2020.

Insbesondere für größere Maßnahmen wird die AFP-Förderung im nächsten Jahr wieder sehr interessant.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Berater der BBA gerne zur Verfügung. Rufen Sie an oder schreiben Sie ein Email.

Rentenbank zahlt einen Förderzuschuss

Ab 13.08.2019 gewährt die Rentenbank einen Förderzuschuss für alle Darlehensvarianten und Laufzeiten. Der Förderzuschuss beträgt bei „Basis“-Konditionen 1% und bei „Top“-Konditionen 1,5%.

Der Förderzuschuss wird zusammen mit der Darlehen einmalig ausbezahlt.

Die Zinskonditionen in der günstigsten Preisklasse (A) lauten derzeit:
– 20 Jahre Laufzeit, 10 Jahre Zinsbindung: 1,00 Prozent
– 20 Jahre Laufzeit, 5 Jahre Zinsbindung: 1,00 Prozent

Wie bei den Darlehen der Rentenbank üblich, sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken auch die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Die Entwicklung der Zinssätze seit Anfang 2016 können Sie auf unserer Übersicht der Rentenbank Konditionen nachverfolgen.

Download “Rentenbank Konditionen” Rentenbank-Konditionen-1.pdf – 78-mal heruntergeladen – 128 KB

25.08.2019 Tag der offenen Tür in Eiselfing

Am 25.08.2019 findet in Eiselfing, Unterdorfstr. 9 ein Tag der offenen Tür statt. Die Familie Ganslmaier präsentiert mit Stolz ihren neuen Bio-Hähnchenstall.

Die Planungen für den neuen Stallbau begannen schon vor einigen Jahren. In Zusammenarbeit mit Herrn Felix Muckenthaler von der BBA GmbH wurde ein betriebsindividuelles und zukunftsweisendes Betriebskonzept erarbeitet. Im Januar 2018 konnte nach langer Vorbereitung mit dem Bau begonnen werden; schon Ende 2018 konnte der neue Stall bezogen werden.

Der neue Masthähnchenstall bietet reichlich Platz für für 2 x 4800 Hähnchen; er entspricht in allen Belangen den Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung; außerdem erfüllt er die Anforderungen von Naturland.

Zusätzlich ist ein großzügiger Wintergarten vorhanden, in dem sich die Hähnchen jederzeit aufhalten und sich in Licht, Luft und Sonne frei bewegen können. Für ein gutes Stallklima auch an heißen Tagen wurde der Stall mit Thermowand und Dachdämmung versehen.

Der Stall und die gesamte neue Hofanlage kann am 25.08.2019 von 11 bis 16 Uhr besichtigt werden. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Die Familie Ganslmaier und die am Stallbau beteiligten Firmen freuen sich auf Ihren Besuch.

BBA hat Rezertifizierung erfolgreich abgeschlossen

Wir freuen uns sehr, dass die BBA – Beratung Betreuung Agrarstruktur GmbH – nach dreijähriger Arbeit unter der DIN 9001:2015 nun das erste Wiederholungsaudit erfolgreich abschließen konnte. Damit wurde die Komformität der Dienstleistungen der BBA GmbH vom TÜV SÜD nach dem Qualitätsmanagementsystem DIN 9001:2015 wiederholt bescheinigt.

Die Zertifizierungsurkunde wurde uns am 26.06.2019 für den Geltungsbereich

Dienstleistungen im Bereich der Beratung und Investitionsförderung in der Landwirtschaft und zur Verbesserung der Agrarstruktur

verliehen. Damit wurden auch unsere neuen Beratungsfelder erfolgreich nach DIN 9001:2015 zertifiziert.

Die Zertifizierung ist für die BBA kein Selbstzweck! Vielmehr soll das Arbeiten nach einem geprüften Qualitätsmanagementsystem unseren Willen verdeutlichen, bestmögliche Dienstleistungen für unsere Landwirte und für die staatlichen Stellen zu erbringen.

Download “TÜV Zertifikat” BBA_Zert_2019.pdf – 52-mal heruntergeladen – 279 KB